„Das war toll!“ – Relifreizeit 2011 in Schleswig

„Das war toll!“, mit diesem Resümee endete für 15 Relischüler und –schülerinnen aus dem Bezirk Flensburg die diesjährige Relifreizeit in Schleswig.

Von Samstag, den 10.09. bis Sonntag, den 11.09. trafen sich die Schüler Schülerinnen des Religionsunterrichts aus sieben Gemeinden zu einer gemeinsamen Freizeit.

Das Beisammensein stand unter dem Thema „Der Tempel - ein heiliger Ort“ (Heilig, Heiligung, Heiligtum waren Schlagworte). Nach einer gemeinsamen Einführung in dieses doch etwas schwierige Thema, erkundeten die jungen Leute zunächst in der Schleswiger Kirche, was dort an „heiligen Dingen“ zu finden ist und was nicht heilig ist. Im Anschluss an diese Einführung wurde das Spektrum noch erweitert. Die Gruppe wanderte zum Schleswiger Dom und erkundete anhand von Fragebögen diesen Ort und konnte bei einer Trauung zuschauen.

Auch wenn die Begrifflichkeit sehr schwer war, wurde eines deutlich: unsere jungen Glaubensgeschwister wussten, wie sie sich sowohl in unserer Kirche, als auch im Dom zu verhalten haben. Trotz der langen Wartezeit im Dom wegen der Trauung, waren unsere „Relikids“ sehr leise und andächtig. Auf dem Rückweg zur Kirche erwartete sie auf den Königswiesen bei strahlendem Sonnenschein Kuchen, gespendet von Geschwistern der Schleswiger Gemeinde. Nachdem die Schüler- und Schülerinnen sich gestärkt hatten, gestalteten sie aus Speckstein ein Kreuz. Die Kinder waren überrascht, wie unterschiedlich die Kreuze wurden und waren sehr stolz auf das Ergebnis. Auch für unseren Bischof, der den Gottesdienst am nächsten Tag halten würde, wurde ein Kreuz gefertigt.

Die Zeit verging wie im Fluge und es wurde Zeit, den Rückweg zur Kirche anzutreten. Dort wurden alle schon von lieben Geschwistern empfangen, die für uns grillten. Schnell waren Tische und Bänke aufgestellt und Geschirr eingedeckt. Mit leckeren Salaten (auch eine Spende einiger Schleswiger Geschwister- Herzlichen Dank!!!!), einer tollen Stimmung und frisch gegrillter Wurst konnte der Abend eingeläutet werden. Über den Besuch der Vorsteher aus Schleswig und Kropp haben sich alle sehr gefreut. Alle Kinder waren satt und zufrieden. Viele Gespräche wurden selbst noch beim „Bettenbauen“ und Abhängen der Fenster geführt.

Als Abschluss des Abends schmückten alle den Altar mit Holzkreuzen die vorher kunstvoll verziert wurden. Es wurde Zeit zum Schlafen gehen. Die Nacht war kurz und die Kinder und Lehrerinnen waren am nächsten Morgen doch müde. Wir durften einen schönen Gottesdienst mit unserem Bischof erleben und zum Abschluss noch ein Gruppenfoto mit ihm „ergattern“

Alle waren sich einig: Das war toll, das machen wir nächstes Jahr wieder - Allerdings an einem anderen Ort!!!

Fortsetzung folgt! :-)

Zur Bildergalerie...